Eiffelturm Tickets

Der Eiffelturm ist eine der größten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten Europas, wenn nicht gar der Welt. Dieses riesige Bauwerk, das über Paris thront und für die Weltausstellung 1889 gebaut wurde, ist eine Mischung aus Romantik der alten Welt und verblüffender Modernität.

Am beliebtesten

Öffnungszeiten

Mo. bis So.
9:00 Uhr - 00:45 Uhr

Diese Zeiten gelten von Mitte Juni bis Anfang September. Für den Rest des Jahres ist der Turm täglich von 9:30 bis 23:45 Uhr geöffnet.

Anfahrt

Champ de Mars, 5 Avenue Anatole France, 75007 Paris, Frankreich

Zu sagen, dass der Eiffelturm schwer zu übersehen ist, ist eine Art Understatement. Der aus allen Teilen der Stadt sichtbare Turm ist leicht zu finden und ebenso leicht zu erreichen. Wer zu Fuß kommen möchte, folgt der Seine östlich des Notre Dame/Pont Neuf für etwa anderthalb Kilometer und wird ziemlich bald den Turm sehen, der zur Linken aufragt. Wer lieber mit dem Zug anreist, nimmt die Linie RER C (gelbe Linie auf der Karte) bis Champs de Mars/Tour Eiffel. Und natürlich gibt es immer Taxis, die reichlich vorhanden und sehr preiswert sind.

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Sollte ich Tickets im Voraus buchen?
Aufgrund seiner enormen Beliebtheit wird dringend empfohlen, Tickets online zu buchen, bevor man den Turm besucht. Vorausbuchung bedeutet nicht nur ein garantiertes Zeitfenster, sondern auch weniger Zeitaufwand beim Schlangestehen. Wer trotzdem lieber die Tickets am Eiffelturm selbst kauft, muss eben zusätzliche Wartezeiten einplanen und in Kauf nehmen.
Gibt es einen Aufzug?
Ja, keine Sorge, es gibt einen Aufzug. Tatsächlich gibt es ein paar Möglichkeiten, das Bauwerk zu erforschen, je nachdem, wieviel man ausgeben will, wie hoch man gehen möchte und wie fit man ist! Man kann die Treppe oder den Aufzug zum zweiten Stockwerk des Turms nehmen. Dann, (wenn man schwindelfrei ist), kann man den nächsten Lift bis zur Spitze nehmen. Die Preise liegen zwischen 5€-8€ für den zweiten Stock und zwischen 9,50€-12,50 € für den obersten Stock.
Gibt es dort Cafés oder Restaurants?
Auf dem Weg den Turm hinauf gibt es eine überraschende Anzahl von Ess- und Trinkmöglichkeiten. Im ersten Stock befindet sich das schicke Restaurant 58, das so genannt wird, weil es 58 Meter über dem Boden liegt. Im zweiten Stock befindet sich das prächtige Jules Verne, ein Gourmet-Restaurant mit spektakulärem Blick über die Stadt. Beide sind nicht besonders preiswert, aber ideal, wenn man sich einmal etwas gönnen möchte. Wenn man eher ein kleines Budget hat, stehen einem an den Imbißständen im ersten und zweiten Stock eine Reihe von Warm- und Kaltspeisen zur Auswahl.
Ist der Turm rollstuhlfreundlich?
Im ersten und zweiten Stock ist ein Rollstuhlzugang möglich, aber aus Sicherheits- und Evakuierungsgründen ist der Zugang zur Turmspitze nicht gestattet.

Der Eiffelturm: Eine kurze Info

Höhe?
Als er 1889 fertiggestellt wurde, war der 324 Meter hohe Eiffelturm das höchste künstliche Bauwerk der Welt - ein Titel, den er über vierzig Jahre lang bis zur Fertigstellung des Manhattan Chrysler Building 1930 inne hatte. Und mit 276 Metern über Grund verfügt der Eiffelturm nach wie vor über die höchste öffentliche Aussichtsplattform Europas.
Beste Aussicht auf den Turm
Der Eiffelturm ist umwerfend groß und beeindruckend, wie auch immer man ihn betrachtet, aber es gibt ein paar Orte, von denen aus er besonders spektakulär wirkt. Wer einen herrlichen Blick auf den Platz des Turms innerhalb der Stadt sucht, fährt nach Montmartre am rechten Ufer. Es ist ein kleiner Anstieg, aber er lohnt sich für diese unglaubliche Aussicht - besonders im späten Nachmittagslicht. Näher am Turm liegen die schönen Trocadéro-Gärten direkt gegenüber der Seine, die ausgezeichnete Fotomöglichkeiten bieten.
Gustave Eiffel
Alexandre Gustave Eiffel (1832-1923) war ein bahnbrechender französischer Bauingenieur, der den Eiffelturm trotz großer Kontroverse baute. Architekten und Kollegen zweifelten an der Durchführbarkeit des Entwurfs, während eine Menge von französischen Künstlern und Intellektuellen die ganze Idee für

Attraktionen in der Nähe

Die Gärten von Trocadéro
Nördlich des Turms, direkt gegenüber der Seine, gelegen, bieten die Trocadéro-Gärten nicht nur einen unschlagbaren Blick auf den Turm, sondern sind auch eine reizvolle Attraktion für sich. Die symmetrisch angelegten Brunnen der Gärten, die vom imposanten Palais de Chaillot hinunterführen, umrahmen den Eiffelturm.
Die Gärten von Trocadéro

The Trocadéro Gardens.

Arc de Triomphe
Etwas nördlich der Trocadéro-Gärten, entlang der Avenue Kléber, steht der prächtige Arc de Triomphe, der an die Soldaten erinnert, die während der napoleonischen und französischen Revolutionskriege gefallen sind. Der Bogen steht auch an der Spitze der Champs-Élysées, wo sich viele der gehobeneren Geschäfte und Restaurants von Paris befinden, und die außerdem als Ziellinie der Tour de France bekannt ist.
Arc de Triomphe

Arc de Triomphe

Das Armeemuseum
Das Armeemuseum (Musée de l
Das Armeemuseum

The Army Museum. Dennis van de Water / Shutterstock.com